Anlegen statt Sparen: Das ist der FinanzPlan B.

Von uns hören Sie immer vom FinanzPlan B. Was steckt genau dahinter?

Die Ausgangslage: Viele Menschen legen ihr Geld nach Plan A an. Das ist der, den wir gelernt haben: Sparen. Das erste Sparbuch gab es häufig von den Großeltern. Von den Eltern bekamen wir später den Rat, eine kapitalbildende Lebensversicherung abzuschließen. So sieht die Geldlandschaft heute auch aus: Über 40 Prozent des Vermögens der Deutschen bestehen heute aus Bargeld oder liegen auf Sparbüchern oder Tagesgeldkonten. Das sind fast 2,5 Billionen Euro. Zweitgrößter Posten sind Versicherungen, vorwiegend Lebensversicherungen.*

Nur: Die Zeiten haben sich geändert, seit wir auf unsere Eltern und Großeltern gehört haben. Damals gab es noch Zinsen, heute kaum noch. Im Gegenteil – die ersten Banken berechnen bereits Strafzinsen bei höheren Kontoständen. Auch über die gesetzlichen und freiwilligen Einlagensicherungen der Banken, die unser Geld beschützen sollen, brauchen wir uns keine falschen Hoffnungen zu machen. Wenn etwas mit unseren Banken passiert, werden sie nicht reichen.

 

Da kommt unser FinanzPlan B ins Spiel. Er funktioniert nicht über Sparen, sondern über Anlegen. Anders gesagt: Er setzt nicht auf die oben genannten Geldwerte, sondern auf Sachwerte. Das sind reelle Werte, die auf etwas faktisch Vorhandenem basieren. Das können Immobilien sein, Edelmetalle wie Gold oder Silber, Edelsteine oder auch Unternehmen oder Photovoltaikanlagen. Neben den direkten Investitionen in diese Sachwerte gibt es auch indirekte, beispielsweise über Investmentfonds, die auf Sachwerten basieren. Zwei Sachen sind all diesen realen Werten gemeinsam: Sie sind beständig, und sie gehören Ihnen, wenn Sie sie kaufen.

Der FinanzPlan B setzt voraus, dass Sie Ihre Finanzen und Ihre Altersvorsorge selbst in die Hand nehmen, anstatt sie den Banken zu überlassen. Dazu gehört auch, dass Ihre Versicherungen Ihren Anforderungen entsprechen. Damit lassen wir Sie nicht allein, sondern erarbeiten gemeinsam mit Ihnen Lösungen für Finanz-, Sachwert- und Versorgungskonzepte, die zu Ihrem Leben passen. Wie klingt das? Gut? Dann lassen Sie uns in die FinanzPlanung B gehen. Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie.

*Quellen: Bundesbank, DDV, DZ Bank