Verfügung und Vollmachten

Wer handelt für Sie, wenn Sie nicht können?

Durch Krankheit oder Unfall können Sie ausfallen oder zum Betreuungsfall werden.
Wer entscheidet dann über medizinische Behandlungen und Ihr Vermögen?

In Deutschland besteht nicht automatisch die Möglichkeit, dass Sie durch den Ehepartner oder Familienangehörige vertreten werden können. Das Betreuungsgericht bestellt dann einen gerichtlichen Betreuer. Selbst wenn das Gericht Ihren Partner als gerichtlichen Betreuer bestellt, sind Sie ab diesem Zeitpunkt rechtlich zwei getrennte Personen.

Was wäre, wenn möglicherweise ein Fremder über Ihre medizinischen Behandlungen und Ihr Vermögen entscheidet oder Ihr Partner plötzlich nicht mehr frei handeln darf?

Nur mit diesen rechtskonformen Vollmachten können Sie selbstbestimmt bleiben:

  • Betreuungsverfügung: Bestimmen Sie Ihre persönliche Vertrauensperson
  • Patientenverfügung: Setzen Sie Ihr Selbstbestimmungsrecht durch
  • Vorsorgevollmacht: Regeln Sie die Dinge so, wie Sie es wünschen

Zusätzlich für Selbständige und Unternehmer:
Unternehmervollmacht: Entscheiden Sie, wie und von wem Ihr Unternehmen weitergeführt wird.

Video JURA DIREKT – Vollmachten?

Weitere ausführliche Informationen erhalten Sie auf der Webseite von Juradirekt.

zurück zu „Sonstiges“

Unverbindlich Informationen anfordern

Name (Pflichtfeld)

Vorname

Strasse und Hausnr.

PLZ und Ort

Geburtsdatum

Telefon tagsueber (Pflichtfeld)

Telefon abends

E-Mail (Pflichtfeld)

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiert.*

Hier können Sie uns Ihre Mitteilung senden:

* Mit dem Absenden des Kontaktformulars, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).